Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Ein elfenhafter Teint dank Hypersensitive Make-up von DADO SENS

Das richtige Make-up zu finden, gestaltet sich fast genauso kompliziert, wie einen guten Friseur aufzuspüren. So habe auch ich über die Jahre viele verschiedene Sorten, Marken und Farbtöne ausprobiert. Es nicht gerade einfach, für meine verhältnismäßig helle Haut die richtige Farbnuance zu finden. Daher habe ich mich irgendwann damit abgefunden, dass jedes Make-up einen unschönen Rand hinterlässt. Von der mangelnden Verträglichkeit, zugekleisterten Poren und dem Gefühl, eine Maske zu tragen, fange ich jetzt erst gar nicht an. Vor einem halben Jahr habe ich mich auf die Suche nach einem Serum gegen Rötungen gemacht und bin bei der Marke DADO SENS Dermacosmetics fündig geworden. Einen Erfahrungsbericht über das beruhigende Intensiv-Serum Sensacea findet Ihr hier. Die Marke aus dem Hause Börlind hat auch eine eigene Make-up Linie, die ich Euch in Anbetracht der eben geschilderten Schmink-Desaster nur wärmstens ans Herz legen kann.

Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Was verspricht das Hypersensitive Make-up?

Das sagt der Hersteller über das Make-up:

Das pflegende HYPERSENSITIVE Make-up in vier Farben sorgt für einen ebenmäßigen und beruhigten Teint. Der Wirkstoffkomplex Defensil® Plus aus Johannisbeerenöl, Sonnenblumenölkonzentrat und Ballonrebenextrakt wirkt beruhigend und entzündungshemmend. Optimale Verteilbarkeit, hohe Deckkraft und die besonders reinen Pigmente zeichnen das HYPERSENSITIVE Make-up aus.

  • Verträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Auch bei Neurodermitis, Akne oder Rosacea geeignet

100 % ohne Parfüm, Paraffine, Silikone, PEG, Tierextrakte

Ich habe mich dazu entschieden, dieses Make-up auszuprobieren, da es beruhigend und entzündungshemmend wirken soll. Zudem ist es für diverse Hautprobleme und empfindliche Haut entwickelt worden. Das Hypersensitive Make-up ist, wie viele andere Hautpflegeprodukte von DADO SENS, vegan und es wird in vier Farben angeboten: beige, natural, almond und hazel. Um die Nuancen zu testen, empfiehlt es sich, in der Parfümerie oder dem Reformhaus um eine Probe zu bitten. Bei Fragen könnt Ihr Euch jedoch auch direkt an DADO SENS wenden.
Da jede Haut anders ist, muss jeder die Verträglichkeit selbst ausprobieren, denn ich kann hier nur von meinen persönlichen Erfahrungen berichten.

  Was steckt drin?
 

Inhaltsstoffe*

  • AQUA [WATER], DODECANE, POLYGLYCERYL-3 PENTAOLIVATE, SQUALANE, HEPTYL UNDECYLENATE, GLYCERIN, SORBITOL, OCTYLDODECANOL, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, TALC, SODIUM CHLORIDE, SILICA, PHENOXYETHANOL, SODIUM POTASSIUM ALUMINUM SILICATE, ZINC OXIDE, CYCLODEXTRIN, RIBES NIGRUM SEED OIL [BLACK CURRANT], HYDROGENATED LECITHIN, MAGNESIUM STEARATE, HYDROGENATED CASTOR OIL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL UNSAPONIFIABLES, TOCOPHEROL, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL [SUNFLOWER], CARDIOSPERMUM HALICACABUM FLOWER/LEAF/VINE EXTRACT, ROSMARINUS OFFICINALIS LEAF EXTRACT [ROSEMARY]
  • MAY CONTAIN: CI 77891 [TITANIUM DIOXIDE], CI 77492 [IRON OXIDES], CI 77491 [IRON OXIDES], CI 77499 [IRON OXIDES]* Maßgeblich ist die Deklaration auf der Verpackung.
  • Die Auflistung der Inhaltsstoffe nach INCI (International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) erlaubt eine europaweit einheitliche und sprachenunabhängige Deklaration der Inhaltsstoffe.
Die angegebenen Inhaltsstoffe werden bei Codecheck  als überwiegend empfehlenswert eingestuft. Drei Inhaltsstoffe (Talc, Aluminum Silicate & Magnesium Stearate [Palmöl]) werden hingegen kritisch bewertet. Für ein Make-up ist das Ergebnis aber dennoch ein guter Schnitt, wenn man sich andere Produkte zum Vergleich ansieht.

Die Anwendung
Nach der Reinigung des Gesichts verwende ich erst einmal meine Tagespflege. Sobald die Creme eingezogen ist, gebe ich das Make-up darüber. Es genügt bereits eine kleine Menge aus dem hygienischen Pump-Spender, um das Gesicht sorgfältig abzudecken. Das Make-up lässt sich sehr gut verteilen und riecht neutral (es ist unparfümiert). In der Regel gebe ich abschließend noch ein wenig Puder über das Make-up, um die Haut zu mattieren.
Ich verwende den Flakon bereits seit Oktober 2015 und er ist immer noch nicht leer. Und das, obwohl ich mich fast täglich schminke. Gut, bis auf sonntags, denn das ist in der Regel mein Make-up freier Tag – auch die Haut braucht mal eine Pause. 😉
 
Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer   Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Das Ergebnis

Das Hypersensitive Make-up hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Ich habe keine Unverträglichkeiten erlebt, die Haut ist zart und die Poren sind nicht verstopft. Mit der Nuance „natural“ bin ich rundum zufrieden. Wie das Bild zeigt (ich habe das Make-up hier auf meinen Unterarm gegeben), erzielt es ein natürliches Ergebnis. Rötungen deckt das Make-up sehr gut ab und man kann es je nach Hautzustand und gewünschtem Intensitäts-Grad gut dosieren. Somit eignet es sich als dezentes Tages-Make-up und kann auch für ein intensiveres Abend-Make-up verwendet werden.

Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer           Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Was kostet der Spaß?

Im Vergleich zu Make-up aus dem Drogeriemarkt ist es mit 21,90 € (30 ml Flakon) verhältnismäßig kostspielig. Aber es wird in Deutschland und auf Naturbasis hergestellt – das hat nun mal seinen Preis. Dafür habe ich ein gutes Gefühl bei der Anwendung des Make-ups.
Man erhält das Hypersensitive Make-up direkt im Online-Shop von DADO SENS, in Parfümerien und Reformhäusern.
Erfahrungsbericht über das Hypersensitive Make-up von DADO SENS, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Falls Ihr also noch auf der Suche nach dem perfekten Make-up seid, schaut Euch doch mal abseits der medial beworbenen Marken um. Auch im Reformhaus, Bioladen um die Ecke und Naturkosmetik-Regal gibt es sehr gute Alternativen zur Chemie-Keule. 😉
Signet Kaleidoscope Journal – Dein Lifestyle Blog, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Die Betreuung der Mieze in der Urlaubszeit, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Wie man die Mieze in der Urlaubszeit wieder zum Schnurren bringt

Egal, ob ein Kurztrip ins Haus steht oder der Sommerurlaub geplant wird, eine Frage steht immer im Raum: Wer passt auf meine Katze(n) auf? Da gerade die Plüschtiger sehr sensible Wesen sind, muss ein guter und zuverlässiger Betreuer gefunden werden. Mittlerweile kann ich auf einen großen Erfahrungsschatz als Betreuerin von verschiedenen Sofatigern zurückgreifen. Falls Ihr also gerade auf der Suche nach einem Catsitter seid, kann ich mich zwar leider nicht zur Verfügung stellen, 😉 aber ich habe einige Tipps, die Euch in Sachen Catsitting helfen können.

Die Betreuung der Mieze in der Urlaubszeit, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Die Chemie muss stimmen!

Wie auch bei uns Menschen, müssen das Temperament und der Charakter irgendwie zusammenpassen, denn auch Katzen mögen nicht jeden! Als Betreuer sollte man sich mit den Flausen von Katzen gut auskennen und katzenaffin sein. Was Kätzchen gar nicht mögen, sind Hektik, Lärm, eine Veränderung ihrer Gewohnheiten/Umgebung sowie mangelnde Aufmerksamkeit. Aufkommenden Stress bringen die Tiger dann auch mal in unangenehmer Form zum Ausdruck. Sie machen beispielsweise Kleinholz aus dem Mobiliar der Besitzer oder pinkeln an Stellen, die nicht zum Dunstkreis des Katzenklos gehören (Betten, Vorhänge etc.).
Darüber hinaus hilft es ungemein, wenn die zu betreuende Katze und ihr Betreuer sich bereits einigermaßen kennen und mögen. Eine Sache ist nämlich klar: Die „Katzeneltern“ kann man als Catsitter nicht ersetzen. Wenn die Sehnsucht zu groß wird oder der Urlaub zu lange dauert, kann das schnell zu depressiven Phasen bei Stubentigern führen. Da hilft es meistens, sie mit besonderen Leckerbissen zu verwöhnen. Ich habe immer das Lieblingsfutter und Leckerlis parat, falls das Felltierchen vor lauter Kummer in einen Hungerstreik tritt. Auch ausgedehnte Kuscheleinheiten können helfen, den deprimierten Tiger wieder zum Schnurren zu bringen.

Die Betreuung der Mieze in der Urlaubszeit, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Eine Nummer gegen Kummer & „Roomservice“ für die Katz

Da Katzen manchmal ausgerechnet dann krank werden, wenn Herrchen und Frauchen unter Palmen weilen, sollte man die Telefonnummer des Tierarztes kennen und ggf. den Weg dorthin. Bei mir hat mal ein Perser-Kater, der bereits das biblische Alter von 23 Jahren erreicht hatte, während einer Urlaubsbetreuung einen Schwächeanfall erlitten (er war herzkrank). Im Endeffekt musste ich das Tierchen beim Tierarzt abgeben und hatte große Sorge, es nie wieder zu sehen. Bevor Ihr jetzt einen Schreck bekommt: Der Tierarzt konnte den Kater noch stabilisieren bis die Besitzer aus dem Urlaub zurückgekommen sind. Leider ist er ein paar Tage später gestorben. 🙁

Während der Betreuung sollte man Kontakt mit den Besitzern halten. Darüber hinaus ist es gut zu wissen, wo die Zeckenzange liegt und wie man sie benutzt (das ist gar nicht so schlimm, man muss es nur mal gemacht haben). Auch ein Wund-Desinfektionsmittel, das für Tiere geeignet ist (!), sollte griffbereit sein, falls nach einem nächtlichen Kämpfchen (eine besondere Spezialität von Katern) mal das Öhrchen blutet. Zu viele Sorgen muss man sich in der Regel aber nicht machen, denn Katzen sind relativ robust. Wenn sie jedoch gar nichts mehr fressen, sollte man etwas unternehmen.

Die Betreuung der Mieze in der Urlaubszeit, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Apropos Essen – auch hier muss man sich im Vorfeld mit dem Besitzer absprechen: Wann sind Fütterungszeiten, was wird gefüttert und wie viel? Und auch die „Freigänge“ müssen erläutert werden (wann, wie oft), denn Katzen mögen ihre Gewohnheiten. Gerade im Sommer streifen Freigänger gerne mal ein paar Tage durch die Gegend, ohne sich blicken zu lassen. Erst einmal sollte man keine Panik bekommen. Falls die Katze jedoch über mehrere Tage verschollen ist, hilft es, das Revier abzulaufen, sie zu rufen und einmal im Tierheim telefonisch nach möglichen Fundkatzen zu fragen.
Manche Katzen (aber längst nicht jede) genießen es, sich regelmäßig das Fell bürsten zu lassen. Bei einigen Katzen-Rassen macht es das lange Fell jedoch auch zwingend erforderlich! Selbstverständlich muss das Katzenklo regelmäßig gereinigt werden und die Näpfchen sollte man täglich mindestens ein Mal, besser zwei Mal, spülen. Ich gebe zu, das alles hat etwas von „Roomservice“ für die Katz. 😉

Die Betreuung der Mieze in der Urlaubszeit, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Spielzeug, Schmusedeckchen & Co.

Die meiste Zeit des Tages liegen Katzen dekorativ auf dem Sofa rum und schlummern friedlich. Für die dollen fünf Minuten sollte man jedoch ein Spielzeug parat haben, damit sich der Tiger mal ordentlich auspowern kann – sonst ist nämlich die Couch fällig. 😀 Da genügt auch teilweise schon ein Tennisball. Natürlich muss man auch genügend Zeit für ausgiebige Streicheleinheiten der Schmusekatze einplanen. Für die nötige Geborgenheit, wenn die heiß geliebten Menschen schon nicht da sind, sorgen das eingemuckelte Schmusedeckchen und die vertraute Umgebung. In den meisten Fällen ist es ratsam, die Mieze in ihren eigenen vier Wänden zu betreuen. Vielleicht habt Ihr nette Nachbarn, die das Tierchen  bereits kennen und ins Herz geschlossen haben? Auf diesem Weg bin ich zur „Nummer gegen Kummer“, also zum Catsitter, geworden. Wir hatten allerdings früher auch eine Familienkatze und die Katzen-Betreuung ist für mich somit kein Neuland. Am besten können die potenziellen Betreuer erst einmal ein Wochenende probeweise auf die Katze aufpassen. Falls die Chemie stimmt, steht einem Urlaub nichts mehr im Wege.
Also dann: Ich wünsche Euch, dass Ihr nette Menschen findet, die sich liebevoll und einfühlsam um Eure geliebten Felltierchen kümmern, damit Ihr Euren Urlaub auch entspannt genießen könnt!

Die Betreuung der Mieze in der Urlaubszeit, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer