Endlich Sommer! Vegetarische Köstlichkeiten für den Grill

Ein Blick auf den Saisonkalender vom Gemüsehof lässt mein Herz höherschlagen – endlich ist das erste heimische Sommergemüse reif für die Ernte. Doch nicht nur das Gemüse freut sich über die wärmeren Temperaturen, auch uns lockt das schöne Wetter in die Freiluftküche. Falls Ihr also bereits die nächste Gartenparty plant, denkt auch an die Gäste, die nicht nach Herzenslust die Fleischtheke leer schlemmen. Um Eurer Kreativität ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, sind hier einige köstliche Ideen für den Grill, die nicht nur den Vegetariern schmecken werden, versprochen!

Continue reading „Endlich Sommer! Vegetarische Köstlichkeiten für den Grill“

Kaleidoscope Kitchen: Rezept für vegetarische Lasagne mit frischem Mangold, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Vegetarische Lasagne mit frischem Mangold – das Rezept zum Nachkochen

Wer schon einmal in meinem Blog gestöbert hat, weiß, dass ich eine Schwäche für die italienische Küche habe. Wo sich andere die Kohlenhydrate verkneifen, kommen bei mir Pasta & Co. mehrmals die Woche auf den Tisch. Vor Kurzem habe ich Ravioli mit Bärlauch-Tomaten-Pesto selbst gemacht – es war zeitraubend, aber lecker! Als ich letzten Samstag über den Wochenmarkt geschlendert bin, hat mich frischer Mangold angelacht und inspiriert, mal wieder eines meiner Lieblingsrezepte zu kochen. Heute möchte ich Euch das Rezept für vegetarische Mangold-Lasagne mit Tomaten-Sahne-Soße aus meiner Feder vorstellen, das im Vergleich zu den Ravioli weniger zeitraubend ist. Es reicht für zwei Personen und ist beliebig erweiterbar. Als Beilage eignet sich ein grüner Salat, der ja gerade in Hülle und Fülle Saison hat. Und wer mag, kann das Ganze noch mit einem Gläschen Rotwein genießen!

Kaleidoscope Kitchen: Rezept für vegetarische Lasagne mit frischem Mangold, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Die Tomaten-Sahne-Soße

Das Herzstück dieses Rezepts ist die Soße. Kleiner Tipp am Rande: Wenn man die Soße eine Nacht ziehen lässt, entfalten die Gewürze und der Knoblauch ihr volles Aroma. Da Tomaten nur kurze Zeit Saison haben, verwende ich passierte Tomaten.

Die Zutaten der Tomatensoße

  • 1 Flasche passierte Tomaten
  • Pfeffer & Salz
  • Gemüsebrühe
  • Thymian (frisch oder getrocknet)
  • 3 Zehen frischer Knoblauch
  • Etwas Zucker oder Agavendicksaft                                           
  • 200 ml Sahne

Die Zubereitung der Tomatensoße

Die richtige Würze          
  • Die passierten Tomaten werden in einen Topf gegeben und mit Pfeffer, Salz, Thymian sowie ein wenig Gemüsebrühe abgeschmeckt.
  • Zudem wird noch ein bisschen Zucker oder Agavendicksaft hinzugegeben.
  • Nun werden die Knoblauchzehen gepresst und hinzugefügt.                         
Die Aromen wecken
  • Jetzt muss die Soße kurz aufkochen und dann bei kleiner Flamme etwa eine halbe Stunde ziehen. Kurz bevor die Lasagne in den Ofen wandert, wird die Sahne hinzugegeben.

Kaleidoscope Kitchen: Rezept für vegetarische Lasagne mit frischem Mangold, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Die Mangold-Füllung

Die Zutaten der Mangold-Füllung

  • ca. 500 g frischer Mangold
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zehen frischer Knoblauch
  • Pfeffer & Salz
  • 200 g geriebener Mozzarella 
  • 6 Lasagne-Blätter
  • 2-3 EL Olivenöl

Die Zubereitung der Mangold-Füllung

Den Mangold vorbereiten
  • Zuerst müssen die einzelnen Mangold-Blätter vom Strunk gelöst werden.
  • Nun die Enden der Stiele abschneiden und jedes Blatt einzeln waschen.
  • Jetzt werden die Blätter mit den Stielen in schmale Streifen geschnitten, in einen Topf mit Wasser gegeben und ca. 5 Minuten aufgekocht. Dann das Wasser abgießen.
Ab in die Pfanne!
  • Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel-Stückchen darin andünsten.
  • Als Nächstes kommen die Mangold-Stückchen mit 2 Zehen gehacktem Knoblauch hinzu. Alles mit Salz & Pfeffer abschmecken.
Die Tomatensoße verfeinern
  • Die Sahne zu der Tomatensoße geben und alles noch einmal abschmecken.
Schicht für Schicht
  • Die Auflaufform mit ca. einem Drittel der fertigen Tomatensoße bestreichen und 3 Lasagne-Blätter darauf legen.
  • Als Nächstes folgt die Mangold-Mischung mit etwa einem Drittel des geriebenen Mozzarellas.
  • Nun werden die letzten 3 Lasagne-Blätter verteilt.
  • Den Abschluss bildet die restliche Tomatensoße mit dem übrigen Mozzarella.

Kaleidoscope Kitchen: Rezept für vegetarische Lasagne mit frischem Mangold, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


 Tischlein, deck dich!

Nun setzt Du die Lasagneform auf den Rost in den Backofen (mittlerer Bereich). Falls der Ofen Umluft besitzt, stellst Du ihn auf 180-200°. Es funktioniert aber auch Ober- und Unterhitze, bei 180°. Die Lasagne benötigt ca. 30 bis 40 Minuten. Der Käse sollte zum Schluss leicht gebräunt sein.

Viel Spaß beim Nachkochen & guten Appetit!

Signet Kaleidoscope Journal – Dein Lifestyle Blog, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Kaleidoscope Kitchen: Bärlauch, ein Frühlingsbote aus dem Hofladen, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Bärlauch! Ein Frühlingsbote aus dem Hofladen

Die Magnolien stehen im Rheinland bereits in voller Blüte, die Vögelchen zwitschern fleißig und auch die lange Durststrecke mit Wintergemüse in der Küche neigt sich so langsam dem Ende zu. Ich fiebere bereits dem ersten frischen Bornheimer Spargel entgegen, dem es momentan wohl noch zu kalt ist. Doch seit Ostern gibt es im Hofladen eine ganz andere Leckerei  zu kaufen – ein Sträußchen mit frischem Bärlauch.

Kaleidoscope Kitchen: Bärlauch, ein Frühlingsbote aus dem Hofladen, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Ein kulinarischer Frühlingsausflug

Der Geschmack von Bärlauch erinnert an Knoblauch und er ist im rohen Zustand verhältnismäßig intensiv mit einer gewissen Schärfe. Für empfindliche Mägen ist es ratsam, ihn gegart zu genießen. Bärlauch ist beispielsweise ein idealer Begleiter für sahnige Pasta-Soßen, Suppen, Marinaden und frisches Pesto. Bärlauchpesto schmeckt im Vergleich zu Basilikum- oder Tomatenpesto sehr intensiv, ist jedoch einen kulinarischen Frühlingsausflug wert. Zu Ostern habe ich mein Geschnetzeltes mit Bärlauch verfeinert. Doch der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und die grünen Blättchen schmecken eigentlich in vielen Gerichten, in denen auch Knoblauch verwendet wird. In meinem Bücherregal steht sogar ein spezielles Kochbuch, das sich ausschließlich mit Bärlauch und Rucola beschäftigt. Da es ihn nur begrenzte Zeit gibt, werde ich in den nächsten Wochen die ein oder andere Bärlauch-Kreation ausprobieren. Hier folgt jetzt aber erst einmal ein Rezept aus meiner Feder


Kaleidoscope Kitchen: Bärlauch, ein Frühlingsbote aus dem Hofladen, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Sahnige Pasta-Soße mit Bärlauch

Ich finde, dass der feine Knoblauchgeschmack von gedünstetem Bärlauch sehr gut mit Tomaten und Sahne harmoniert. Am besten schmecken dazu die etwas süßeren Cherry-Tomaten.

Kaleidoscope Kitchen: Bärlauch, ein Frühlingsbote aus dem Hofladen, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Man benötigt für 2 Personen folgende Zutaten:

  • 400 g Tomaten (am besten Cherry-Tomaten)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Sträußchen Bärlauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Packung Sahne oder 1 Becher Crème fraîche 
  • Pfeffer & Salz
  • Das i-Tüpfelchen: frisch gehobelter Parmesan & Pinienkerne

Nun kann es direkt losgehen!

Das Gemüse vorbereiten
  • Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Cherry-Tomaten können so, wie sie sind, verwendet werden.
  • Den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken.
  • Die Stiele des Bärlauchs entfernen und ab in die Biotonne damit. 😉 Die Bärlauch-Blätter waschen und in Streifen schneiden.
Das Gemüse dünsten
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen.
  • Nun die Tomaten mit dem Knoblauch kurz andünsten.
Aber bitte mit Sahne!
  • Nun gibt man die Sahne oder den Becher Crème fraîche dazu.
  • Als Nächstes folgen die Bärlauchstreifen. Diese sollten jedoch nur kurz mit der Sahnemischung köcheln (nur wenige Minuten).
  • Je nach Belieben die Soße mit Pfeffer & Salz abschmecken.
  • Wer möchte, kann die Soße noch anbinden.
Die Krönung
  • Wer das Gericht noch verfeinern möchte, kann die angerichteten Nudeln später mit frisch gehobeltem Parmesan und Pinienkernen garnieren.

Zu meiner Bärlauch-Sahne-Soße passen so ziemlich alle Nudelvarianten. Viel Spaß beim Nachkochen!

Kaleidoscope Kitchen: Bärlauch, ein Frühlingsbote aus dem Hofladen, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Wenn Ihr auch gerne einmal mit Bärlauch kochen möchtet und keinen Hofladen um die Ecke habt, besucht den Wochenmarkt. Dort kann man ihn derzeit auch beim Gemüsehändler oder Bauern kaufen. Ich persönlich würde jedoch nicht auf eigene Faust im Wald Bärlauch ernten. Ohne botanische Kenntnisse gerät man nämlich schnell an giftige Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen.

Kaleidoscope Kitchen: Bärlauch, ein Frühlingsbote aus dem Hofladen, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Wenn Ihr den Bärlauch auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen frisch erstanden habt, stellt ihn erst einmal in ein Glas Wasser, sofern Ihr ihn nicht sofort verspeist. Aber wundert Euch nicht, wenn Euch in der Küche eine leichte Knoblauch-Nuance ums Näschen weht.

Viel Freude beim Kochen mit meinem derzeitigen Favoriten unter den Frühlingsboten, dem Bärlauch.

Signet Kaleidoscope Journal – Dein Lifestyle Blog, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer