Wenn der Berg ruft: Wanderurlaub im Bayerischen Wald

Alle Jahre wieder zerbrechen wir uns bereits im Frühjahr den Kopf, wohin die Reise gehen soll. In diesem Jahr bin ich mit ein bisschen Sehnsucht nach meinem Lieblingsziel Italien dem Wunsch meiner besseren Hälfte nachgegangen: Ihn zog es in die Berge. Gut, Aktivurlaub soll ja nachhaltig erholsamer sein, als zwei Wochen faul im Liegestuhl Romane oder Kochbücher zu lesen – das ist aber auch schön! 🙂 Es stand schnell fest, dass der Urlaub in den Bayerischen Wald gehen sollte, nur ein Ort musste noch ausgewählt werden. Auf der Suche nach einer gemütlichen Ferienwohnung bin ich durch Zufall auf Bodenmais gestoßen. Glücklicherweise war noch eine schöne Ferienwohnung frei und so stand das Reiseziel fest.

Continue reading „Wenn der Berg ruft: Wanderurlaub im Bayerischen Wald“

Last-Minute-Geschenkideen (nicht nur) zu Weihnachten

Mit den ersten Schneeflocken des Winters schneit auch Weihnachten bald ins Haus. Doch wer es zwischen der Planung des Weihnachtsmenüs und anderen vorweihnachtlichen Verpflichtungen nicht mehr schafft, kreative Geschenke zu kreieren, der ist hier genau richtig. Ihr seid der Meinung, gekaufte Geschenke sind lieblos und langweilig? Dann habe ich ein paar erstklassige Geheimtipps für Euch! Die genannten Geschäfte kenne und schätze ich übrigens privat und empfehle sie persönlich weiter.

Last-Minute-Geschenkideen (nicht nur) zu Weihnachten, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer


Ein Geschenkkörbchen mit regionalen Produkten

Im Hofladen meines Vertrauens, beim Gemüsehof Steiger, kann man viele regionale Produkte einkaufen, die nahezu jedes Herz höher schlagen lassen. Wie wäre es also mit einem schön gefüllten Korb mit Leckereien, wie beispielsweise Senf, Honig, Fruchtsaft, Pesto, Kräuter, Öle, Marmelade, Gemüse oder Backmischungen einer regionalen Mühle? Den Honig könnt Ihr natürlich auch beim Imker kaufen und die anderen Produkte auf dem Wochenmarkt und/oder Weihnachtsmarkt erstehen.


Spezialitäten für die Küche: Öle, Essig, Kräuter oder ein Likörchen

In Bonn lohnt sich ein Besuch im Feinkost-Geschäft mit dem hübschen Namen „Flaschengeist“. Dort bekommt man neben verschiedenen Likören u.a. Kräutermischungen, Öle (das Rucola-Öl ist sehr empfehlenswert) und viele Essig-Sorten. Alles wird „frisch vom Fass“ in hübsche Glasflaschen gefüllt.  Falls Ihr keinen Laden in der Nähe habt, schaut Euch mal im Online-Shop bei Flaschengeist oder auch bei vom Fass um.


Nicht schon wieder ein Gutschein! 😉

Gutscheine sind beliebte Geschenke geworden, doch manchmal wirken sie etwas lieblos. Wie wäre es also mit einer Einladung zu einem gemeinsamen Ausflug? Je nach Interesse könnt Ihr einen selbst gestalteten Gutschein verschenken, beispielsweise für einen Besuch im Museum, einen Kinoabend, eine besondere Spazierfahrt, ein leckeres Abendessen oder einen sportlichen Tag (z. B. im Kletterpark).


Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen von Euch ein paar gute Geschenkideen bescheren. Alles in allem sind ein leckeres Essen und die gemeinsame Zeit so oder so das Wertvollste, auch ohne atemberaubende Geschenke. Also dann, habt eine schöne Vorweihnachtszeit und genießt zwischendurch auch einmal die Ruhe im ganzen Trubel rund ums Fest!

 Signet Kaleidoscope Journal – Dein Lifestyle Blog, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Kreative Geschenkideen (nicht nur) zu Weihnachten

Während wir uns bei Kerzenschein und einer heißen Tasse Tee die Lebkuchen schmecken lassen, klopft das Weihnachtsfest schon fast an die Tür. Alles könnte so schön gemütlich sein, wenn da nicht noch unzählige Geschenke besorgt werden müssten. Wer am Adventssamstag in der Stadt gewesen ist, ahnt bereits, welche Hektik in den kommenden Wochen in den Geschäften ausbrechen wird. Doch gut geplant ist halb gewonnen und falls Euch die Ideen ausgegangen sind, habe ich vielleicht noch ein paar Inspirationen für Euch. Die genannten Geschäfte kenne und schätze ich übrigens selbst und empfehle sie persönlich weiter.

Kreative Geschenkideen (nicht nur) zu Weihnachten, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer

Ein persönlicher Begleiter durchs Jahr: der Fotokalender

Wer auf einen beachtlichen Fundus an schönen Fotos zurückgreifen kann, sollte einmal über ein Fotogeschenk nachdenken. Vielleicht ein Kalender oder ein Fotobuch mit den besten Schnappschüssen des letzten Sommerurlaubs? Neben guten Fotos benötigt Ihr natürlich etwas Zeit und einen Blick fürs Detail. Die benutzerfreundliche Software, die für die Bestellung zur Verfügung steht, ist in der Regel narrensicher. Man kann die Fotoprodukte beispielsweise im Drogeriemarkt bestellen oder in ganz besonders guter Qualität u. a. bei Saal Digital. Wer bei Saal Digital früh genug bestellt, kann die Kalender zu reduzierten Preisen ordern. Darüber hinaus gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten, verschiedene Sprachen  und die Kennzeichnung regionaler Feiertage.


Etwas Schmuckes fürs Bücherregal

Um jemandem mit einem Buch eine Freude zu machen, müsst Ihr die Person natürlich gut kennen. Auch ich habe bereits eine stattliche Anzahl an geschenkter Literatur im Regal stehen, die mich jedoch leider überhaupt nicht interessiert. Auch Germanistinnen lesen nicht alles… Geht bei der Auswahl also besser klug vor: Wie sieht es mit Hobbys aus oder dem Interesse für Kochen, Kunst & Kultur? Wie wäre es mit einem Präsent rund ums Buch, beispielsweise einer witzigen Bücherlampe oder einem Lesekissen? Ich kann Euch den Kohlibri Buch- und Medienversand wärmstens ans Herz legen, denn dort findet Ihr Bücher und Produkte fernab der klassischen Buchauswahl.


Ein Hobby in Sicht?

Falls die Person, die Ihr beschenken möchtet, in ihrer Freizeit einem Hobby nachgeht, eröffnet das eine interessante Geschenkidee. Vielleicht ist sie kreativ und kann Künstlerbedarf gebrauchen? Oder sie kocht gerne und freut sich möglicherweise über spezielles Küchenequipment oder ein ausgefallenes neues Kochbuch? Im idee Creativmarkt bekommt Ihr alles rund ums kreative Gestalten. Wo Ihr phänomenale Bücher findet, wisst Ihr ja jetzt. 😉


Mit selbst gemacht

Vielleicht findet Ihr ja vor Weihnachten noch einen ruhigen Abend, um Plätzchen zu backen oder Pralinen herzustellen. Mittlerweile gibt es viele schöne Verpackungen, mit denen Ihr die kleinen Kostbarkeiten einwickeln könnt. Oder Ihr verpackt die Leckereien einfach in einem Weck-Glas: Nostalgie pur! Falls Ihr handwerklich und kreativ geschickt seid, könnt Ihr natürlich auch etwas basteln bzw. bauen (z. B. ein Vogelhäuschen für Eure Oma), malen oder stricken (wie einen Loop-Schal in angesagten Farben für Eure Mutter). Kostenlose Bastel- und Strickanleitungen findet Ihr übrigens u. a. auf der Webseite vom idee Creativmarkt.


Jetzt wünsche ich Euch erst einmal eine friedliche Vorweihnachtszeit und lasst Euch bloß nicht stressen! Für alle, die erst kurz vor Weihnachten Zeit haben, sich um die Geschenke zu kümmern, habe ich beim nächsten Mal noch ein paar Last-Minute-Geschenkideen.

Signet Kaleidoscope Journal – Dein Lifestyle Blog, www.kaleidoscope-journal.de, Kirsten Schwarzer